Wo steht IOTA auf dem Weg zum Coordicide?

Ichiro Togawa, der bisherige IOTA-Entwickler, will mit seiner neuen, durchaus erstaunlichen Firma das IOTA-Netzwerk von IOTA Labs übernehmen. Diese Firma soll auf Basis des IOTA-Networks handeln, was bedeutet, dass IOTA-Users das Gefühl haben, sie können über das IOTA-Netzwerk Eigentum und “Tauschwert” mit anderen Nutzern tauschen.

IOTA ist eine Kryptowährung (oder besser gesagt, eine Reihe von Technologien), die innovativ und sicher ist, und sie wird die Welt verändern. Allerdings ist es nicht einfach zu verstehen, warum das so ist. Daher werde ich einen Schritt zurückgehen und erklären, was IOTA ist.

Wie alle Kryptowährungen ist die IOTA-Gemeinschaft in zwei große Lager geteilt. Auf der einen Seite stehen die Entwickler, die sehen wollen, wie sich das Netzwerk von einem hypothetischen Proof of Concept zu einem globalen, skalierbaren und dezentralen Netzwerk entwickelt. Auf der anderen Seite stehen die Investoren, die sehen wollen, dass IOTA ein bekannter Name und eine globale Zahlungsplattform für das Internet der Dinge wird. Die Vision der Entwickler ist es, ein neues Netzwerk zu schaffen, das auf dem alten Internet-of-Value-Modell basiert: ein Netzwerk aus “Tangle”, IOTAs Blockchain-losem, gerichteten azyklischen Graphen.

Die IOTA Foundation kommentierte den aktuellen Zustand des Netzwerks. Der Tod des Koordinators ist eine Generalprobe im Testnetz. Es ist jedoch nicht bekannt, wann das Kernnetz auf die Version 2.0 umgestellt wird. Um IOTA ist es seit dem großen Chrysalis-Update Ende April etwas ruhig geworden. Damit tritt das Tangle-Projekt in seine nächste heiße Phase ein: den Übergang zu einer vollständigen Dezentralisierung, die eine neue 2.0-Ära namens Coordicide (COO) einleiten wird. Der Fahrplan für dieses ehrgeizige Projekt hat sich aufgrund einer Vielzahl von Baumaßnahmen und einer personellen Umstrukturierung der IOTA Foundation mehrfach verzögert. Nach und nach scheinen sich die Entwickler jedoch auf das finale Spiel vorzubereiten. Der Fonds lässt jedoch offen, ob der Koordinator noch in diesem Jahr aufgelöst wird.

IOTA in der heißen Phase

Bei all den verschiedenen Bereichen des Webs und den unterschiedlichen Projekten kann man leicht den Überblick verlieren. Im Moment sind wir laut IOTA-Zeitplan bei Version 1.5, die irgendwo zwischen der vom Koordinator kontrollierten Version von Tangle und der endgültigen, dezentralen Version liegt, bei der die Benutzer das Netzwerk sichern. Der Zwischenschritt findet jedoch weniger im Kernnetz und mehr in der Testumgebung statt. Aus Gründen der konzeptionellen Klarheit hat die Stiftung den Prozess in drei Phasen unterteilt, vom Spielplatz bis zur vollständigen Integration der Koordinationsmodule in den Abschnitten Dust, Nectar und Honey. Dies hat offensichtlich nicht viel Licht ins Dunkel gebracht. Laut einem aktuellen Blogbeitrag hat das Testnetzwerk nun einen weniger illustrativen, aber eindeutigeren Namen: IOTA 2.0 DevNet (Entwicklungsnetzwerk). Das stimulierte Testnetzwerk soll sowohl die Akzeptanz von IOTA 2.0 als auch die erfolgreiche Abschaffung des Koordinators beschleunigen. Die Kombination aus der Teilnahme am öffentlichen Netzwerk und einigen Anreizen wird die Fehlerbehebung und das Testen für die IOTA 2.0-Lösung beschleunigen. Auf diese Weise bleibt die Funktion des Testnetzes trotz der Namensänderung unverändert. In DevNet werden Implementierungen wie Fast Probabilistic Consensus (FPC), die auf der Reputation der Netzwerkteilnehmer basieren, und die dafür benötigte GoShimmer-Knotensoftware als Prototypen betrieben, bevor sie an das übergeordnete Netzwerk übergeben werden. Neben den für die Koordination benötigten Modulen dient das Testnetz auch der Integration weiterer Puzzlestücke in das Ökosystem Internet der Dinge. Plus die Fundamente:   Wie der Name schon sagt, ist dieses Netzwerk in erster Linie als Entwicklungsnetzwerk konzipiert. Dies wird es unserem Team ermöglichen, schneller zu iterieren und sich weiterzuentwickeln, eine schlankere Version des Protokolls zu erstellen und unserem Ökosystem zu ermöglichen, dApps mit Funktionen zu entwickeln, die im IOTA-Mainnet noch nicht vorhanden sind (einschließlich digitaler Assets, NFTs und Smart Contracts).

Warten auf X-Tag

Er sagte, das Ziel sei es, das IOTA 2.0 DevNet in einen Zustand zu bringen, der nahe an der finalen Version von IOTA 2.0 liegt, so dass wir mit dem Experimentieren und Bauen auf IOTA 2.0 beginnen können, bevor das Hauptnetzwerk offiziell aktualisiert wird. Daher sollte der Übergang zu IOTA 2.0 so reibungslos wie möglich sein. Die Stiftung hat den genauen Termin noch nicht bekannt gegeben, aber unter anderem bereits angekündigt, dass Nach sorgfältiger Abwägung der verschiedenen Möglichkeiten, ein stimuliertes Testnetzwerk zu schaffen, entschied sich unser Team für einen anderen Ansatz, um den Start von IOTA 2.0 zu beschleunigen. Wir sind gerade dabei, diesen Plan zu erstellen und werden ihn mit der Gemeinde teilen, sobald er fertig ist. Auf diese Weise hält das Team die Spannung hoch, aber es wird allmählich Zeit für den Koordinator, seine Arbeit zu beenden. Es bleibt abzuwarten, ob das ursprüngliche Ziel für dieses Jahr erreicht werden kann. Aber bei all der Vorfreude sollten ein paar Monate mehr oder weniger keine Rolle spielen. Immerhin hat das Kernel-Upgrade bereits mehrere Jahre gedauert.Die Vorgängerversion von IOTA ist das wichtigste Krypto-Asset auf dem Markt im Moment, mit einem Marktanteil von über 50%, mit einer Zirkulation von $9B.. Read more about iota kurs and let us know what you think.

Related Tags:

iota coordicide timelineiota roadmapiota coordicide release dateiota kursiota crypto priceiota coin price,People also search for,Privacy settings,How Search works,iota coordicide timeline,iota roadmap,iota coordicide release date,iota kurs,iota crypto price,iota coin price

More Stories
Regulators Can Look to Singapore as Role Model for Crypto Regulation