Rohrkrepierer TON zieht Rechtsstreitigkeiten nach sich

Die Entwickler hinter der angeblichen Kryptowährung TON basierend auf Telegram haben nachdem die kryptoindustrie dem Projekt erhöhtes Interesse entgegen bringt ihre Absichten erklärt. Dabei wird deutlich dass Telegram die Währung ursprünglich als Crowdfunding Projekt verstanden haben. Blog Post: Telegram hatte eine 45 Tage lange Vorverkaufsphase für die angebliche Kryptowährung TON ausgerufen. Innerhalb dies

TON ist die neuste Entwicklung des immer schwer fassbaren Bitcoin-Schöpfers Satoshi Nakamoto. Im Sommer 2019 veröffentlichte das TON-Entwicklungsteam unter der Leitung des berühmten Programmierers John McAfee die erste Version des Testnetzes für die TON-Blockchain. Das Testnet wurde mit glühenden Kritiken bedacht, und das Team begann mit den Vorbereitungen für den offiziellen Start von TON. Allerdings sieht es so aus, als ob der erste Tag des Handels vorbei ist, bevor er überhaupt begonnen hat. Der Entwickler von TON, Jed McCaleb, behauptet, dass die Kryptowährung von “gierigen” Investoren manipuliert wurde.

Im Alter von 31 Jahren. Im Mai startet die dritte Auflage der Cryptocurrency Asset Conference (CAC) an der Frankfurt School of Finance & Management – wie immer mit Top-Speakern von BaFin bis Bundesblock. Ein besonderes Geschenk: BTC-ECHO-Leser können dieses Mal kostenlos an der dreitägigen virtuellen Veranstaltung teilnehmen. Inmitten der Höhen und Tiefen der Preise von Bitcoin und anderen Kryptowährungen kann das Gesamtbild der Kryptowährungsrevolution manchmal verloren gehen. Umso wichtiger sind Foren, in denen sich Mitglieder der Kryptowährungs-Community mit Mitgliedern des traditionellen Finanz- und Wirtschaftssektors austauschen können. Ein solches Forum ist die Kryptokonferenz CAC21A, die vom 31. Mai bis 2. Juni stattfindet und vom Blockchain Center an der Frankfurt School of Finance and Management ausgerichtet wird. Das CAC bietet wieder ein reichhaltiges Programm mit interessanten Themen rund um digitale Assets. Die Hauptthemen der dreitägigen Konferenz:

  • Tag 1 (Montag, 31. Mai 2021): Bitcoin, Krypto-Assets und dieFi
  • Tag 2 (Dienstag, 1. Juni 2021): Auswirkungen und digitale Infrastruktur
  • Tag 3 (Mittwoch, 2. Juni 2021): Der digitale Euro und die digitale Identität

Nullkosten-Blockchain-Konferenz

Dazu gehören die Europäische Zentralbank, die Deutsche Bundesbank, das Bundesfinanzministerium, die Deutsche Börse, PwC, Bafin, Deutsche Telekom, Evonik und BASF. Ihnen haben sich viele in- und ausländische Kryptowährungs-Startups angeschlossen, darunter Aave, Bitwala und Bitbond. Die deutsche Blockchain-Lobby ist durch den Bundesverband Blockchain vertreten, und auch der Digitalverband Bitkom hat sich zu Wort gemeldet. Kurz und gut: Das Who is Who der Blockchain- und Finanzwelt trifft sich am 31. zu einem rein virtuellen Gedankenaustausch – bedingt durch die Krone. Auf der Crypto Assets Konferenz versuchen wir, die wichtigen Themen im Bereich Blockchain, Kryptowährungen und DLT abzudecken. Die Nachfrage nach Teilnehmern und Referenten steigt jedes Jahr. Dies ist ein klares Zeichen für die wachsende Dynamik im Blockchain-Bereich, Philipp Sandner, Leiter des Blockchain Centers an der Frankfurt School of Finance and Management, freut sich auf den nächsten Blockchain-Gipfel. Tickets für die Veranstaltung können auf Eventbrite unter diesem Link erworben werden. Berufsberatung: Personen, die beim Ticketkauf den Gutscheincode CAC21A angeben, können alle Veranstaltungen kostenlos besuchen.

Related Tags:

Privacy settings,How Search works,Signal,Software

More Stories
Mt. Gox trustee announces approval of rehabilitation plan, meaning creditors could soon receive billions