Ripple-Kurs explodiert – Kurszuwachs von 150 Prozent

In den letzten Monaten waren die Schlagzeilen über Ripple (XRP) gespickt mit Berichten über eine Klage der US Securities and Exchange Commission (SEC) gegen das Projekt. Der Preis fiel schließlich auf einen Tiefstand von etwa 0,2 $ im Dezember 2020. Allerdings ist der Aktienkurs in den letzten Tagen deutlich gestiegen. Der Grund für den Kursanstieg im dreistelligen Prozentbereich ist die Aussage des Richters, der den Prozess zwischen Ripple und den Behörden leitet. Für sie ist Ripple das Gleiche wie Ethereum (ETH) und Bitcoin (BTC) und daher nicht sicher. Die Nachricht versetzte die Anleger in Aufruhr und ließ die Aktienkurse in die Höhe schnellen.

Preis von XRP steigt nach positiven Schlagzeilen

Die Bullen haben den Preis von Ripple, einer Kryptowährung für Banken, in den letzten Tagen auf einen Spitzenwert von 1,47 Dollar getrieben. Besonders am Sonntag ging es bergauf. Der XRP-Kurs verzeichnete am vierten Tag seinen ersten Rückgang. Im April 2021 gab es eine enorme Preiserhöhung, die die Preise um über 150 % erhöhte. Um die Ursachen der Explosion zu verstehen, müssen wir ein paar Monate zurückgehen. Ende letzten Jahres haben wir erfahren, dass die Securities and Exchange Commission (SEC) eine Klage gegen Ripple und seine Führungskräfte eingereicht hat. Infolgedessen fiel der Preis von $0,72 auf $0,2, nachdem er Anfang Dezember noch gestiegen war. Aufgrund einer unklaren Ausgangssituation und einer ungewissen Zukunft kannte der Aktienkurs nur eine Richtung und fiel deutlich.

Gleichzeitig sollten aber nicht nur die Menschen hinter Ripple zuversichtlicher in die Zukunft blicken. Natürlich haben die Investoren auch die neuesten Nachrichten über den Stand der Anklage verfolgt. Berichten zufolge könnte ein Deal zwischen Ripple und der US-Regulierungsbehörde zustande kommen. Dies geht aus der Aussage der Obersten Richterin Sarah Netburn hervor, die einen detaillierten Bericht über den Prozess gab. Dem Bericht zufolge hat sie darum gebeten, die internen Dokumente der SEC zu sehen, weil sie glaubt, dass Ripple auf Augenhöhe mit Bitcoin und Ethereum ist. Als solcher scheint Netburn nach klaren Beweisen zu suchen, warum die Behörden Ripple – im Gegensatz zu anderen Kryptowährungen – als sicher einstufen. Um es vorsichtig auszudrücken: Die SEC ist nicht in der Lage, dies eindeutig zu beweisen.

Darüber hinaus stellte sich der Richter auch vor die Direktoren von Ripple, Brad Garlinghouse und Chris Larsen, und hinderte die SEC daran, die persönlichen Finanzunterlagen der beiden Direktoren zu überprüfen. Außerdem dürfen die Börsen in keiner Weise für den Ausgang des Verfahrens gegen Ripple mitverantwortlich sein. Nachdem die Klage gegen Ripple bekannt wurde, haben viele Börsen ihren Betrieb eingestellt. Es spricht also nichts dagegen, dass der XRP wieder ins Angebot aufgenommen wird, was verschiedenen Berichten zufolge auch von den meisten Börsen geplant ist.

XRP auf einem 1-Monats-Chart (Quelle)

Der Ripple-Wahn beginnt gerade erst, und NFT als zusätzlicher Preismotor?

Wenn man den vielen Analysten glauben darf, die derzeit die Entwicklung des Ripple-Kurses beobachten, ist das Ende der Fahnenstange wohl noch sehr weit entfernt. Kaleo, ein bekannter Händler auf Twitter, erwartet, dass sich die Preise in den kommenden Tagen um $2,50 einpendeln werden. Andere haben in ihrer technischen Analyse sogar 3,80 $ oder mehr erreicht. Obwohl das endgültige Ergebnis des Tests noch nicht sichtbar ist, deutet alles darauf hin, dass das Ergebnis positiv für Ripple ausfallen wird. Darüber hinaus gibt es einen weiteren Preisfaktor, der der aktuellen Erholung weiteren Auftrieb geben könnte.

Der Non-Disruptive-Token-Sektor (NFT) befand sich in den letzten Wochen im Aufschwung, was bei vielen Projekten zu einem Preisanstieg führte. Der Wert von digitalen Sammlerstücken und Kunstwerken ist in kürzester Zeit in die Höhe geschnellt. Ripple-CEO Brad Garlinghouse kündigte an, dass auch Ripple an einer ähnlichen Funktion arbeitet. Es ist noch nicht klar, wie sich Ripple in diesem Bereich positionieren wird, aber die Pläne scheinen bereits sehr konkret zu sein. Diese Funktion wird in Kürze zum Netzwerk hinzugefügt. Offensichtlich ist ein Kratzen zu erwarten, da der NFT-Bereich an den Seitenketten entlastet und die Hauptkette nicht belastet werden soll.

Schlussfolgerung: Impuls mit plötzlichem Anstieg im 3-stelligen Prozentbereich

Während das letzte Jahr für Ripple mit einem Schock endete, als das Projekt von der US-Finanzaufsichtsbehörde verklagt wurde, scheint der April für positivere Schlagzeilen gesorgt zu haben. Der Preis von XRP steigt seit Tagen stetig an und erreichte am Sonntag fast 1,50 Dollar.

Der Grund für diesen enormen Anstieg von über 150% sind die jüngsten Nachrichten im Zusammenhang mit dem Rechtsstreit zwischen Ripple und den Behörden. Der vorsitzende Richter kommentierte den aktuellen Stand der Dinge und gab eine Stellungnahme ab, die als positiv zu werten ist. Hinzu kommt, dass Ripple an vielen Börsen wieder zurückgenommen wird, und es ist unwahrscheinlich, dass der aktuelle Hype gerade jetzt endet.

Related Tags: