Österreichische Post bringt Krypto-Briefmarke mit NFC-Chip heraus

Die Österreichische Post hat eine neue Briefmarke mit NFC-Chip und dem Wort “Krypto” auf den Briefumschlag gestempelt. Mit dieser Krypto-Briefmarke können Menschen ihre E-Mail-Adresse an den Briefschlitz kleben und besser kontrollieren wollen, ob die Briefmarke mit der Zeit virtuell verloren geht. Die erste Krypto-Briefmarke in Österreich ist ab sofort in der bekannten Postfiliale der Österreichischen Post in der Fünfte Straße

Die österreichische Post hat mit der Produktion einer neuen Art von frankierten Briefen begonnen. Zusätzlich zu den üblichen Briefen, die von ADAC Post und Deutsche Post produziert werden, wird die Österreichische Post einen neuen Dienst namens Crypto-Letter anbieten.

Österreichische Post hat einen neuen elektronischen Briefmarke mit NFC-Chip herausgebracht. Damit hat die österreichische Post als größte Briefkastenfirma in Europa eine innovative und sichere Zahlungsmethode entwickelt, die von der NFC-Technologie abgeleitet wird. Die neue Krypto-Briefmarke mit NFC-Chip ist eine voll digitalen Briefmarke mit einer Sig-Nummer, die mit der Post-App und dem Smartphone-Scanner zugänglich ist. Die Österreichische

Mit Crypto 3.0 gibt die Österreichische Post wieder eine Bockchain-Briefmarke mit digitaler Authentifizierung heraus.

Authentifizierung auf der Blockchain

Die Briefmarke zeigt einen Wal als Design, in Anspielung auf Kryptowährungsinvestoren, die dafür bekannt sind, große Wale zu sein, die mit ihren Aktionen drastische Preisschwankungen verursachen können. Die Cryptostamp 3.0 hat einen Nennwert von 9,90 Euro und kann als Standardbriefmarke zur Frankierung von Briefen und Paketen verwendet werden.

 

Bild: Crypto Stamp 3.0. Quelle: Österreichische Post

Wie ihre Vorgänger hat jede Kryptowährung einen digitalen Zwilling, der in der Blockchain als digitales Echtheitszertifikat gespeichert ist. Zusätzlich hat das dritte Etikett der Blockchain einen NFC-Chip, der von einem NFC-fähigen Smartphone oder speziellen Scannern gelesen werden kann. Die Österreichische Post erklärt, wie das System funktioniert:

Durch das Auslesen des NFC-Chips können Sie die Echtheit überprüfen und den digitalen Zwilling identifizieren. Dafür wird keine separate App benötigt, der NFC-Chip führt zu einer separaten Website der Marke, auf der man den schlafenden Wal sehen kann, wenn er nicht aktiv ist. Erst wenn Sie den QR-Code auf der Frontplatte scannen, erscheint der digitale Zwilling – und der Wal erwacht zum Leben.

Nach Angaben des Unternehmens wurde die Blockchain-Technologie hinter Crypto Stamp 3.0 so umgestaltet, dass zukünftige digitale Briefmarkentransaktionen oder Übertragungen zwischen den Besitzern einfach und kostengünstig erfolgen können.

Der erste Blockchain-Token kommt 2019

Im Jahr 2019 gab die Österreichische Post ihre erste Briefmarke mit Kryptowährung mit 150.000 Exemplaren und einem Nennwert von 6,90 Euro pro Stück heraus. Das Unternehmen beschrieb die Blockchain-Briefmarken in limitierter Auflage als virtuelles Sammlerstück, nicht unähnlich der dritten Version der kryptografischen Briefmarke. Das analoge Drucken mit dem digitalen Klon hat keine wirklichen praktischen Vorteile.

Die die Österreichische Post startete am 5. Dezember mit einer eigenen Krypto-Briefmarke mit NFC-Chip. Diese bietet die Möglichkeit, sich bargeldlos Geld zu leihen. Dies ist das erste E-Banking-Geschäft für eine Postbank, die Stückzahl wird keine begrenzt. Die von der Post selbst bezeichnete Marke ist auf dem Briefumschlag ersichtlich, ebenso auf dem Kartenschlitz.. Read more about crypto stamp 3.0 farben and let us know what you think.

Related Tags

This article broadly covered the following related topics:

  • crypto stamp exchange
  • crypto stamp 2.0 wert
  • crypto stamp download
  • crypto stamp 3.0 – wal
  • crypto stamp 3.0 farben
More Stories
20 Best Cryptocurrency YouTube Channels in 2020