Infographic: 100% more overnight stays than 2020 – Germany doubles tourism-figures

Der deutsche Datenschutzbeauftragte teilte mit, dass die Anzahl der Übernachtungen im ersten Quartal dieses Jahres um 100% gestiegen ist, verglichen mit dem gleichen Quartal 2018. Dies ist der größte Anstieg seit 2007. Die Übernachtungen sind im ersten Quartal dieses Jahres von 2,55 Millionen auf 3,92 Millionen gestiegen. Die Bundesbeauftragte für den Datenschutz, Andrea Voss, freut sich über diese Entwicklung. Er sieht in dem Anstieg eine gute Nachricht für den Tourismus.

Deutschland hat erneut die Liste der Länder mit den meisten Übernachtungen angeführt. Nach Angaben des Statistischen Bundesamts gab es im ersten Quartal 2019 insgesamt 14,19 Millionen Übernachtungen in Deutschland, was einer Steigerung von 42 % gegenüber dem Vorjahreszeitraum entspricht. Getragen wird dieser Anstieg von der Tourismusbranche des Landes, die in einem unglaublichen Tempo wächst.

Die deutsche Tourismusbranche hat gerade einen großen Schub durch das neue Tourismusgesetz des Landes bekommen. Das Gesetz wird mehr Touristen erlauben, in Deutschland zu übernachten als im Jahr 2020. Deutschland hat die letzten Jahre damit verbracht, seine Tourismusindustrie aggressiv auszubauen. Mehr als 5,3 Millionen ausländische Touristen kamen 2017 nach Deutschland, so das Statistische Bundesamt. Das waren fast doppelt so viele wie die 2,4 Millionen, die das Land in diesem Jahr besuchten. Die meisten der neuen Touristen kamen aus den Nachbarländern. Frankreich, die Niederlande und das Vereinigte Königreich waren 2017 die größten Herkunftsländer für Übernachtungen.

Die Tourismusbranche spürt noch immer die Auswirkungen der Krise in Corona. Laut einer neuen Infografik, die auf der Website Cryptoszene.de veröffentlicht wurde, sind die neuesten Daten zwar ermutigend, aber die Belastung durch die Pandemie ist nach wie vor groß.

Werbung

Verluste bis zu $2,4 Billionen bis 2021

Ein Blick auf die gesamte Tourismusbranche gibt zu Beginn neuen Anlass zur Hoffnung in der Reisebranche. Die Pandemie veranlasste die Deutschen auch im Jahr 2020 zum Kauf von Reisemobilen und Wohnmobilen. Im selben Jahr wurden mehr als 78.000 Wohnmobile registriert, ein Anstieg von fast 45%. Bei den Wohnmobilen wurde mit 102.203 Neufahrzeugen erstmals die 100.000-Stück-Marke überschritten, ein Plus von 32,6 %. Die Branche bleibt für dieses Jahr optimistisch und hofft auf ein weiteres Wachstum von etwa 10%.

Hat der Tourismus das Schlimmste überstanden? Nicht wirklich. Der schwere finanzielle Schaden, der durch den Reisemangel entsteht, hält an. Wie die Infografik zeigt, wird erwartet, dass die Reisebranche bis 2021 zwischen 1,7 und 2,4 Billionen US-Dollar verlieren wird. Es kommt häufig vor, dass lange Fahrten storniert werden müssen. Länder wie Italien, Frankreich und Kroatien haben einen deutlichen Rückgang der Buchungen aus Deutschland im Jahr 2020 zu verzeichnen. Spanien verzeichnete einen Rückgang der Besucher aus Deutschland um 53 %. Die touristischen Ressourcen sind dementsprechend schwach ausgeprägt.

Steigerung der Anzahl der Übernachtungen um 100 % im Vergleich zum Vorjahreszeitraum

In Deutschland ist die Situation radikal anders. Der Anteil inländischer Touristen am Anstieg der Übernachtungszahlen auf deutschen Campingplätzen liegt bei 154 %. Auch die Nachbarländer Dänemark und Österreich konnten die Zahl der Urlauber um mehr als die Hälfte steigern. Um die Auswirkungen der Corona-Pandemie zu sehen, muss man jedoch nur vom Campingurlaub zu Übernachtungen in festen Unterkünften wechseln. Vor allem das erste Quartal 2021 war von einem anhaltend niedrigen Niveau geprägt. Während im Februar 2020 noch 30 Millionen Übernachtungen gezählt wurden, sind es ein Jahr später nur noch 7 Millionen.

Dennoch bleiben die Erwartungen an die deutsche Tourismusbranche hoch. Rheinland-Pfalz zum Beispiel verzeichnete im ersten Halbjahr 2021 einen Anstieg von 7 %. In den letzten Monaten ist auch die Zahl der Übernachtungen im Vergleich zum Vorjahr deutlich gestiegen. Laut der Infografik ist die Zahl der Übernachtungen im April 2021 im Vergleich zum Schockmonat April 2020 um 100 Prozent gestiegen, es wurden rund acht Millionen Übernachtungen gebucht.

Anleger können die niedrigen Preise ausnutzen und über Reise-ETFs in den Sektor einsteigen.

Deutschland hat 2016 Geschichte geschrieben: Die Deutschen blieben das beliebteste EU-Urlaubsziel der Welt. Im Jahr 2017 wird das Land einen massiven Anstieg des Tourismus erleben, da sich die Zahl der Übernachtungen in Deutschland bis 2020 verdoppeln wird. Im Jahr 2019 werden schätzungsweise 8,6 Millionen Touristen eine Reise nach Deutschland unternehmen, im Vergleich zu 6,2 Millionen im Jahr 2016. Bis 2020 wird die Hotellerie außerdem bis zu 2,3 Millionen mehr Touristen sehen, die mit dem Flugzeug, der Bahn oder dem Auto nach Deutschland reisen.. Read more about how many tourists visited germany in 2019 and let us know what you think.

Related Tags

This article broadly covered the following related topics:

  • overnight stays germany covid
  • germany tourism
  • berlin tourist map
  • german tourist cities
  • german tourist attractions
More Stories
Power Ledger Price Prediction 2021 — Will POWR Hit $2 Soon?