Digitaler Euro – Datenschutz steht bei EZB-Konsultation für Europäer an erster Stelle

Die Europäische Zentralbank (EZB) hat die Ergebnisse einer öffentlichen Konsultation zur Einführung des digitalen Euro bekannt gegeben. Damit ist die Institution der Einführung einer eigenen digitalen Währung einen Schritt näher gekommen.

Laut einer am Mittwoch veröffentlichten Pressemitteilung erhielt die EZB im Rahmen des Konsultationsverfahrens mehr als 8.200 Antworten, mehr als bei jeder anderen Konsultation zuvor. Die meisten Antworten kamen aus Deutschland (47%), Italien (15%) und Frankreich (11%).

Der Datenschutz war das wichtigste Thema in der Umfrage. 43 % der Befragten forderten, dass diesem Aspekt bei der Entwicklung einer europäischen digitalen Währung besondere Aufmerksamkeit geschenkt wird. Daher heißt es in der Bewertung: Der Datenschutz ist das Hauptmerkmal des digitalen Euros, sowohl für Bürger als auch für Gewerbetreibende, einschließlich Händler und andere Unternehmen.

Weitere wichtige Merkmale, die von den Befragten genannt wurden, sind die Sicherheit (18 %), die Möglichkeit, mit der Karte im gesamten Euroraum zu bezahlen (11 %), das Fehlen von Zusatzgebühren (9 %) und die einfache Offline-Nutzung (8 %).

Der allgemeine Bericht, der leider nur in englischer Sprache vorliegt, unterstreicht den erhöhten Bedarf an Datenschutz, so dass die europäischen Bürger auch bereit sind, dafür einige Opfer zu bringen:

Die meisten Befragten sprechen sich für den Datenschutz aus, auch wenn dies bedeutet, dass die Nutzbarkeit auf Offline-Transaktionen beschränkt ist und weniger innovative Zusatzdienste angeboten werden können.

Die Konsultation zum digitalen Euro wurde im Oktober 2020 gestartet. Am Ende des Verfahrens wurden die bis dahin erzielten vorläufigen Ergebnisse bestätigt. Die EZB betrachtet dies als einen wertvollen Beitrag zum Entscheidungsprozess über die formale Studie einer möglichen europäischen Digitalwährung. Direktor Fabio Panetta sagte:

Der digitale Euro kann nur dann ein Erfolg werden, wenn er die Bedürfnisse der europäischen Bürger erfüllt. Wir werden unser Möglichstes tun, um sicherzustellen, dass der digitale Euro die in der öffentlichen Konsultation geäußerten Erwartungen der Bürger erfüllt.

Wie die Chefin der EZB, Christine Lagarde, kürzlich anmerkte, könnte die tatsächliche Einführung des digitalen Euro bis zu vier Jahre dauern, wenn das EZB-Direktorium und das Europäische Parlament die Einführung beschließen.

Related Tags:

digitale euroecb digital euroeuro digital bcedigital euro consultationdigital euro priceeuropean commission digital euro,People also search for,Privacy settings,How Search works,digitale euro,ecb digital euro,euro digital bce,digital euro consultation,digital euro price,european commission digital euro,european central bank bitcoin,ecb euro

More Stories
Will Paraguay Ever Make Bitcoin (BTC) As Legal Tender?