Binance startet Kopfgeld-Programm für Bugs im BSC-Ökosystem

Binance ist eine digitaler Währungsspeicher und handelt mit Kryptowährungen. Binance vereint ein internationales Team an Expertisen und Entwicklers von höchster Qualität, die in der Lage sind, eine digitale Währung zu verbessern. Binance hat ein entscheidendes Kapitel in der Entwicklung von Kryptowährungen geschrieben, das unter den besten in der Branche steht. Sicherheit und Beständigkeit ist das Fundament für Binance. Der Prototyp von

Bug Bounties, ein Favorit von Hackern und Cryptocurrency-Enthusiasten gleichermaßen, weiterhin in der Popularität zu wachsen. In dem Bemühen, die Bugs zu bekämpfen, die die Kryptowelt plagen, hat Binance ein Bug-Bounty-Programm gestartet, das Hacker mit BNB-Token für das Aufdecken von Fehlern und Schwachstellen in der Binance-Blockchain belohnt.

Das Bitcoin-Unternehmen Binance hat ein Kopfgeld-Programm angekündigt, das es seinen Mitgliedern ermöglichen soll, sich für Bugs in dem derzeitigen BSC-Ökosystem zu rächen. “BSC” steht für “Bitcoin Supercomputer”, ein öffentliches Ökosystem, das fest verankerte Rechenleistung verwendet, um die Bitcoin-Transaktionen zu sichern.

Die Blockchain der Kryptowährungsbörse Binance ist seit Monaten immer wieder Opfer von kostspieligen Hacks und Exploits geworden. Das Unternehmen will nun ein so genanntes Bonusprogramm auflegen: Die Idee ist, eine Belohnung an jeden auszuzahlen, der Bugs im BSC-Ökosystem findet.

Werbung

Binance will das BSC-Ökosystem sicherer machen

Die Aktion heißt Priority ONE – und in der Tat scheint es, dass das Programm Vorrang vor Binance hat. Zumindest was die Investitionen angeht: Der Kryptowährungsriese hat insgesamt 10 Millionen Dollar angeboten, um Bugs, Hacks und Exploits im aufgeblähten BSC-Ökosystem zu finden. Börse:

Wir sprechen in diesen Tagen viel über Sicherheit, denn das ist einer der größten Stolpersteine bei der Verbreitung von Kryptowährungen. Wir denken, dass dies das wichtigste Thema für alle ist, sowohl für die Anwender als auch für die Projekte, denn es spielt keine Rolle, wie innovativ oder einzigartig ein Projekt ist, wenn es nicht geschützt ist.

Das Problem: Blockchains wie BSC oder Ethereum (zum Verkauf auf eToro oder Libertex) und vor allem Dapps entwickeln sich in einem unglaublichen Tempo. Gleichzeitig übersteigt die Nachfrage nach erfahrenen Entwicklern das verfügbare Angebot bei weitem. Es ist daher schwierig, Experten für Blockchain-Sicherheit zu finden, bedauert Binance:

Es gibt einfach nicht genug Spezialisten auf diesem Gebiet, um alles abzudecken.

Binance verfolgt nun einen dezentralen Ansatz zur Fehlerbehebung und vertraut die Verfolgung von Fehlern der Kryptowährungsgemeinschaft an. Zielsetzung: Schaffung eines 10-Millionen-Dollar-Preispools, der alle Teilnehmer (Binance nennt sie Kopfgeldjäger) belohnt, wenn sie nachweisbare Angriffsvektoren oder Sicherheitslücken in 100 dApps entdecken. Belohnungen werden auf individueller und gerechter Basis vergeben, je nach Schwere und Ausnutzung der festgestellten Diskrepanz.

3 Millionen Dollar für 30 dApps

Der BSC Accelerator Fund plant, in diesem Monat einen Förderpool von 3 Millionen Dollar zu schaffen, um die ersten 30 dApps auf der Binance Smart Chain zu unterstützen. Das Kernteam des BSC wird den ersten 3-Millionen-Dollar-Fonds des BNB verwalten, alle Berichte prüfen und das Gehalt festlegen. Diese Rücklage wird verwendet, um die Preise zu erstatten, die von den teilnehmenden Projekten im Rahmen ihrer Vergabeprogramme gezahlt wurden.

Im Oktober folgt dann ein neues Binance Evolutionary Chain Proposal (BEP) für bestehende BSC-Validierer. Inhalt des Angebots: Zuweisung eines bestimmten Prozentsatzes des täglichen Blockgehalts an den Bonuspool. Wenn der Vorschlag von den Validierern angenommen wird, werden die restlichen Millionen für die Fehlersuche auf diese Weise aufgebracht.

Exploits auf der Binance-Smart Chain

Wie bereits erwähnt, wurden in den letzten Monaten viele DeFi-Projekte auf der Binance-Smart-Chain angegriffen, darunter PancakeBunny, Uranium Finance, Belt Finance, Cream Finance, Bogged Finance, Meerkat Finance, SafeMoon, Spartan Protocol und bEarn. Es bleibt abzuwarten, ob Binance letztendlich dazu beitragen kann, Hacks und Exploits zu minimieren. So können beispielsweise nur Projekte teilnehmen, die bereits zwei Audits bestanden haben und als sicher eingestuft sind.

Bitcoin-Plus (BPT) ist eine neue Kryptowährung aus dem Hause von Bitrex, die zum Zeitpunkt der Veröffentlichung noch in der Beta-Phase war, d.h. es gab einen Token, der noch nicht als Token der zehn Millionen erfolgreichen BPT-Token verteilt wurde. Binance wird diesen Token in dieser Woche veröffentlichen.. Read more about binance hacked and let us know what you think.

Related Tags

This article broadly covered the following related topics:

  • binance bug report
  • crypto bug bounty
  • binance smart chain
  • tesla bug bounty write up
  • binance hacked
More Stories
Will Paraguay Ever Make Bitcoin (BTC) As Legal Tender?